Achtung: Dieses Blog ist umgezogen auf die Adresse www.pro2koll.de.
Bitte ändern Sie Ihre Bookmarks entsprechend.



Habe soeben Mütze und neue Handschuhe gekauft, zum Warm-Anziehen, denn erfuhr man heute, dass in unserem Haus die Vermieter gewechselt haben. Das Haus wurde neulich in ein Gerüst gehüllt, das ist meist ein Zeichen dafür, das etwas renoviert wird. Auf Mieterseite hofft man auf schnelle Erledigung der Ausbesserungsarbeiten und eine lediglich moderate Anpassung des Mietzinses.

Die Katze hat Durchfall, seitdem das Gerüst steht. Grund genug, Mietminderung zu beantragen?
 




Das Wetter und die selbstauferlegten Bad-Bauarbeiten machen mir Kopfschmerzen. Erst hab ich alles unodentlich gemacht und komm jetzt nicht vorran mit der Renovierung. Mein Filmtagebuch müsste auch mal wieder aktualisiert werden. Will momentan nur Filme sehen, aber nicht drüber nachdenken und schreiben. Ich glaub, ich verkriech mich besser aufs Sofa mit meinem James Kochalka Comic.
 





Nun ist auch tristessedeluxe powert bei Ökostrom...

Firmen unter schwedischer Flagge schätze ich an sich. IKEA, klar. Und mehr und mehr liebäugel ich durch die sich verändernde Familiensituation mit einem Volvo als erstes gemeinsames Fahrzeug. Der Konzern Vattenfall ist auch selber wahrschenlich nicht wirklich Herr der Lage (was ans ich schon problematisch ist), sondern es ist vermutlich ein wirrer, personeller Filz zwischen deutscher Atomindustrie und der Atomaufsichtsbehörde, die professionell Informationen der Politik und Öffentlichtlichkeit vorenthält oder verschleiert. Dass nun eine Welle des Stromanbieterwechsels durch die Bevölkerung schwappt, hat die Atomlobby prima hinbekommen, finde ich.

Ich wurde schon als Kind auf Anti-Atomkraft-Demonstartionen genau dieser nun auffällig gewordenen Atomkraftwerke mitgeschleppt. Ja, es ist seit den 1970ern ein andauernder Trend, der jetzt endlich Pop wird. Hat lange genug gedauert, bis auch ich Nase dann mal mich bequeme. Ich schätze, damit habe ich den Traum von letzer Nacht jetzt richtig interpretiert: Das riecht doch alles stark nach Biostrom!
 





uploaded by tristessedeluxe.

Mit der Angst, dass es läuft wie in diesem depressiven Deutsch-Film: Fenster im Heim werden eingebaut --> führt zu Zweifeln in der Beziehung --> Trennung. Aber mein Leben ist nicht so wie im Kino. Mit der ersten, leichten Herbstdepression werden die neuen Fenster ins Nest eingebaut. Die alten Holzrahmen waren zwar romantischer - im Sommer. Für das Abenteuer "Feuchtigkeit und Zug" im Winter bin ich aber zu alt und daher trotz der ästhetischen Minderung versöhnlich gestimmt.

Oben zu sehen das Wohnzimmer. Das Badezimmerfenster hat sich in den Flur verlaufen und Arbeitszimmer.


 




Mit Google Calendar jetzt den WG-Putzplan mit der Liebsten zu organisieren scheint mir doch etwas merkwürdig. Praktisch, aber merkwürdig. Nun, was soll's, ich mag die E-mail Reminder so gerne: "Heute keine Aufgaben"...
 




Sitzelemente aus den 70ern neu bezogen mit braunem Cord.

Couch
Video sent by tristessedeluxe

 




Jetzt wo die Berlinale vorbei, <exkurs>nur mein Filmtagebuch noch arg nachhinkt, was wohl langsam erst in den nächsten Tagen aufgeholt werden kann</exkurs>, der Alltag wieder in die gewohnten Bahnen gelenkt ist und als nächstes, langangelegtes Projekt die neue Wohnung nicht nur bewohnbar, sondern wohnlich gemacht werden muss, irre ich durch meine Umgebung immer aufmerksamer nach Interieurlösungen:



Eben erst ist mir die eigenwillige Spühle auf Arbeit aufgefallen. Was denkst Du, Liebste? Könnt man doch auch so machen, oder?
 





uploaded by tristessedeluxe.

Wartezeit. Ich habe bereits einen Knopf zweimal angenaeht und jedem Anwesenden heimlich Tiernamen gegeben. Vielleicht sollte ich gleich noch in die Willy Brandt Ausstellung? Sind die hier ziemlich stolz drauf, scheint es. Noch 40 Nummern vor uns. Ich sehe was, was du nicht siehst...


 




6,- Euro für Waschen und Schneiden. Dazu symphatischen Smalltalk, sehr nett die neue Gegend. Auch der Supermarkt ist super. Haben all diese neuen, exotischen Sachen, die im Fernsehen beworben werden und die es sonst in echt nie gab.
 




endlich, endlich, endlich - Samstag früh ist es soweit: wir ziehen in unsere neue Wohnung. Natürlich sind wir hinter dem Zeitplan, die Liebste muss noch bis morgen was fertig werkeln und meine Sorgen liegen auf der Prüfung am 31.1. So ein Umzug kommt immer zur falschen Zeit. Aber er relativiert. Dadurch wird die viele Arbeit, der Stress und alles nur zu unterschiedlichen Teilen unterschiedlicher Baustellen, die alle nicht gleichzeitig bearbeitet werden können. Aber wollen. Ich wehre mich noch, einzuziehen, bevor der Flur fertig ist, aber das ist unrealistisch.

So, meine kleine Pause vom Kistenpacken ist vorbei. Weiter unten ein paar Fotos vom neuen Elend.
 








TRISTESSE DELUXE

» just my private blog.


start | über | themen | klowand | fragen? login
RSS-Feed  Online seit 4976 Tagen auf blogger.de
Letztes Update: Thu, 11.02.2010, 02:15

 
Letzte Aktualisierungen
Blog- und Serverumzug
Nach 2311 Tagen auf blogger.de ziehe ich heute um auf...
by tristessedeluxe (2010/02/11 02:15)
Film: A Serious Man
::: gesehen am 21.1.2010 OmU im Odeon USA 2009 - Regie:...
by tristessedeluxe (2010/01/22 03:22)
...
Das Kind ist jetzt in dem Alter angekommen, in dem...
by tristessedeluxe (2010/01/20 20:14)
Film: Razzia sur la chnouf
:::: gesehen am 17.1.2010 auf arte(Razzia in Paris)...
by tristessedeluxe (2010/01/20 11:39)
Neues Open Source Road...
BMW K100 in Zentralrussland, originally uploaded...
by tristessedeluxe (2010/01/19 22:14)
Meine Social Media Identitäten
Blogroll




Letzte Fotos auf flickr /