Achtung: Dieses Blog ist umgezogen auf die Adresse www.pro2koll.de.
Bitte ändern Sie Ihre Bookmarks entsprechend.



Bin bei twitkrit besprochen, hatte eigentlich auf die Anerkennung meines Lebenswerk spekuliert. Da kann man nix machen.
 




Mission erfüllt! Dieses Weblog wird geschlossen. Das Warum des Bloggens, der Zenit ist erreicht: Ich habe es ins Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von heute geschafft. Jetzt kann es ja nur noch bergab gehen. Mein Blogname wird zwar falsch geschrieben, aber dafür ist ein Foto von mir abgedruckt, mein Name kommt mehrmals richtig geschrieben vor und ich werde sogar wörtlich zitiert:
Es gebe zu schnelle, instinktartige Reaktionen, sagt der Berliner Tillmann Allmer. Ein Blogger sei, der ganz beiläufig und ohne Geltungsanspruch am Abend seine privaten Erfahrungen unter „Tristesse de luxe“ aufschreibe und auf sehr reflektierte Weise darüber sinniere, warum er tue, was er tut. „Immer, wenn ich anfange zu überlegen, ob ich mit meiner hohen Internetaffinität, meiner hervorragenden Web-2.0-Kompetenz und meinem Heavy-Mobile-Internet-Usage vielleicht mal in einer von diesen neumodischen Agenturen vorstellig werden sollte, muss ich irgendwie daran denken, wie ich einen Sommer lang die selbstgepflückten Kirschen aus Omas Garten an der Dorfstraße versucht habe zu verkaufen und wie sehr doch das Pflücken mehr Spaß machte, als ich die Kirschen nur für mich selber pflückte und dabei in den blauen Himmel träumen konnte und noch nicht an den Profit dachte.“ Warum verkauft Tillmann Allmer dann keine Kirschen mehr? Einerseits ist es klar: Es war sein medienwissenschaftliches Interesse an den Kommunikationsbedingungen der neuen Publikationsform, sein Sparteninteresse an Filmblogs und die Melancholie einer gescheiterten Beziehung, die seinem Blog Namen und Anfang gab. Dazu kam die Faszination an der Serialität des Mediums, am Hineingezogenwerden und Nicht-mehr-aufhören-Können. Das lässt ihn bis heute nicht los. (Eine Reise durch die Blogosphäre: Wer bloggt so spät durch Nacht und Wind? (FAZ, 12.4.2008, von Thomas Thiel))
Hoffentlich erschreckt sich mein Opa nicht, wenn er plötzlich mein Foto in seiner Lieblingszeitung sieht.

Und schwuppsdich wird man dann auf Perlentaucher weitergereicht und folglich auch auf Spiegel Online zum Alphablogger überhöht:
Thomas Thiel besucht für die Wochenendbeilage die drei deutschen Alphablogger Don Alphonso, Robert Basic und Tillmann Allmer (Anmerkung: das bin ich), um sich davon zu überzeigen, dass sie zum Glück keine Konkurrenz für ihn und seine Kollegen vom Qualitätsjournalismus sind.
Ist natürlich vollkommener Quatsch. Ich bin kein A-Blogger. Aber das kann im gut recherchierten Qualitätsjournalismus vom Perlentaucher natürlich mal passieren. I don't give a damn about my bad reputation!
 




... schreibe ich nachher, später in der Nacht hier noch was rein. Aber nur vielleicht! Ist ja auch schon wieder eine Woche vergangen, ohne dass sich wirklich Zeit und Thema gefunden hat. Der Alltag verlagert sich mehr und mehr ins Microblog bei twitter.

Hihi: Auf diesem Handyvideo kann man eventuell links im Bild meine Nase erkennen.

Und hier noch eine Klowand. Klickbefehl!
 




Neues Leben, neues Layout. Alles ist in Veränderung, deswegen muss hier auch das Erdverbundene - auf Anraten eines befreundeten Trendscouts - raus. Wodka-Lemmon-Grün war meine erste Wahl, doch es häufen sich die Beschwerden von Lesern mit schlechten Augen und noch schlechteren Monitoreinstellungen. Jetzt also ein wässriges Blau Knallschwarz. Alles ist im Fluss.
 




Ich bin ja noch auf der Suche nach einem okay Blogeditor f??r Mac. Jetzt heute mal MarsEdit.

Erstmal die Sachen mit den Umlauten: ?????? - hei??t es heute eigentlich Stra??e oder Strasse?

Music Lovin' Cat

Daf??r kann man direkt bei flickr hochgeladene Bilder durchbrowsen und einbinden. Cool! Es gibt eine Rechtschreibpr??fung f??r Deutsch on the run. Hammer! Einf??gen von Kategorien, Tags f??r Technoratie und so'n Kram noch alles. Korrigieren von bereits geposteten Eintr??gen, Integrationsm??glichkeit mit BBedit oder anderen HTML-Editoren f??r Mac. Ver??nderung des Blogpost-Datums.

ich zitiere mich mal
ich  mach mal was perforiert, oder was das sein soll?
Mir gef??llts. Allerdings nur 30 Tage Probeversion, dann wohl so Kostenpunkt US$29.95. Aber hey!

PS: Ich glaube, das mit den Umlauten liegt vielleicht an der API von blogger.de?
 




Dies ist ein Test, einen Blogeintrag zu schreiben mit dem Tool http://www.qumana.com . Ich hatte früher mal eins, das ging aber nur auf dem PC. Seit dem Mac bin ich ja sowieso viel glücklicher und brauch eigentlich keinen offline Blogeditor. So ganz froh macht mich mich das gerade hier auch nicht, das Dingesn. Links einfügen, klar, aber warum kein Linktext dazu?

Lustige andere Schrifttypen, kursiv, fett, und so Sachen wie Größenveränderungen gehen ganz leicht, wie man das gewöhnt ist - nur eben nicht vom Editor bei blogger.de-Blogs.

Bei der Gelegenheit kann ich ja auch noch auf ein Video hinweisen, dass mich gestern laut hat lachen lassen. Thees erzähl die Stromkastengeschichte aus seiner Jugend hier aufgenommen im "Blue Shell" in Köln. (http://croc.antville.org/)



Ich zitiere mal was:

Ich mach das, weil ich es kann.

Bilder kann man auch einbinden. Und Textfarben, nein? Na vielleicht dann in der Version 3.0.1.

(hier fahre ich die Leinwand im Kino runter, für den heutigen Bühnenauftritt von Fil...)

Nun gut, genug getestet. Mal sehen, ob das posten klappt. Gewöhnungsbedürftig das ist es allemal. Und Rechtschreibprüfung für Deutsch hat's auch nicht. Das waär das Wichtigste für so einen Blog-Editor! Ach ja - wichtig: es geht offline ohne Internet, kann man alles schön speichern und später hochladen. Soll ja Situationen geben, wo das der Fall ist. Oldschool, Digger!

Jetzt aber auf zur nächsten Stromkasten-Bar. Bis dannimanski.

PS: Knopf für Kategorien nicht gefunden. Mist das. Da gibt's doch bestimmt auch noch bessere Ware für OSX?

PS2: Hoppla! Uploaden geht auch nicht. Uploaden ginge, wenn man "Wordpress" in den Einstellungen angibt, trotzdem ohne Umlaute. Mistware, dann poste ich das halt per copy&paste raus. Qumana ist's für mich also nicht.

Powered by Qumana, but failed the test :(


 




Ganz neu und noch ganz nass hinter den Ohren. Aber wenn es denn funktioniert (und ich online bin), findet sich bei Ihnen unten rechts am Browser-Rand so ein kleiner Balken. Dahinter verbirgt sich eine Instant Messanger Funktionalität, mit der man es wagen darf, mich zu nerven freundlich anzusprechen - wenn ich online bin. Es ist keine Shoutbox, es ist kein Multi-User-Chatraum. Nur Sie und ich.

Der Dienst wird angeboten von hab.la.

Und hier noch ein merkwürdiger Exkurs in meine Jugend, der mir zu der Sache gerade eingefallen ist: Als ich 14 war - damals als der Privatrundfunk in Deutschland noch nicht eingeführt war - und ich meine erste Stereoanlage mit 2x150 Watt Verstärker erworben hatte, war der Plan, viel und laut Musik zu hören. Meine Eltern erwähnten mit Bedenken die Möglichkeit, mich dann bei all der lauten Musik nicht mehr aus meinem Zimmer rufen zu können, wenn Telefonate oder andere wichtige Dinge anstanden. Es wurde erwogen, eine visuelle Benachrichtigungstechnik zu installieren. Etwa in der Art einer Blinkelichtklingel. Ich hatte mir das auch gern 3-farbig passend zu meiner noch zu erstehenden Party-Lichtorgel vorgestellt. Eines Samstagvormittags war es dann soweit, die gesamte Familie konsultierte einen Elektrobastel-Laden. Der Händler hörte sich unsere Wünsche und Ausführungen an, begutachtete geduldig meine Konzeptskizzen für die Lichtklingel. Schüttelte dann aber den Kopf, schaute meine Eltern an und meinte: "Wollen sie das wirklich haben? Das mag ja ganz witzig sein, aber der Junge wird da nur die ersten Tage draufschauen, ob das Licht blinkt, dann wird das auch irgendwann nicht mehr funktionieren, oder er nimmt die Glühbirne raus. Soll er lieber die Musik leiser machen."

Und so ist das hier da mit dem Chat-Dings unten rechts auch. Wieder schön Elektro-Gebasterl hier und kuck ich jetzt immer dauernd drauf, ob jemand was von mir will. Genießen wir die Neuerungen der Technik, solange es geht. In einer Woche ist's vielleicht schon wieder weg, weil ich gerade laut Musik hören gegangen bin.
 




Dieses Blog sendet ab heute testweise volle RSS-Feeds. Wie man das bei Antville einstellt, kann man hier nachlesen. Es heisst, wenn man das macht, bekommt man ganz schnell doppelt so viele Abonnenten wie vorher. Jedenfalls ist das Herrn M. aus H. von gestern auf heute so ergangen. Ob das wohl Bots oder echte Menschen sind?
 




Es ist immer wieder schön zu erfahren, dass hier tatsächlich der und die eine oder andere Person aus meinem Real-Life mitliest - vor allem wiederkehrend bis regelmäßig - und das nicht alles als dummes Internetzeugs abtut.

Das ist in den letzten Tagen öfter passiert, dass mir positives Feedback entgegengebracht wird. Danke, das tut gut und erdet die ständigen Selbstzweifel über dieses alberne Hobby hier.

In den letzten Tagen ist aber auch öfter passiert, dass hier nicht so viel aktualisiert wird. Ist gerad etwas wenig Zeit, vielleicht will man aber auch nur noch die letzten sommerlichen Momentz nutzen, naja is ja auch egal. sorry trotzdem.

Für meinen Fan aus Verden an der Aller, der dort in der besten Werbeagentur arbeitet, die ich kenne, von dem es heißt, er schaut täglich nach, ob ich was Neues gepostet habe ich aber folgenden Link aus den letzten Tagen aufgehoben: Matthias Reim mit seinem letzte Woche gelaunchten Werbesong "Verdammt ich hab nix". Mal eine gelungene Sache von "Jung von Matt". http://www.verdammt-ich-hab-nix.de/ (nur für denn Fall, falls du es noch nicht kanntest...)

Alle anderen Fans möchte ich bitten, dem Beispiel aus Verden zu folgen. Schönes Wochendende! Tut nix, was ich nicht auch tun würde.
 




Auf der Suche nach was anderem, was anderes gefunden. Hier kann man sich lustige Kreise oder Balken wegnehmen, die einen Ladevorgang versüßen, sozusagen als Augenzucker:
http://www.ajaxload.info/
 








TRISTESSE DELUXE

» just my private blog.


start | über | themen | klowand | fragen? login
RSS-Feed  Online seit 5511 Tagen auf blogger.de
Letztes Update: Thu, 11.02.2010, 02:15

 
Letzte Aktualisierungen
Blog- und Serverumzug
Nach 2311 Tagen auf blogger.de ziehe ich heute um auf...
by tristessedeluxe (2010/02/11 02:15)
Film: A Serious Man
::: gesehen am 21.1.2010 OmU im Odeon USA 2009 - Regie:...
by tristessedeluxe (2010/01/22 03:22)
...
Das Kind ist jetzt in dem Alter angekommen, in dem...
by tristessedeluxe (2010/01/20 20:14)
Film: Razzia sur la chnouf
:::: gesehen am 17.1.2010 auf arte(Razzia in Paris)...
by tristessedeluxe (2010/01/20 11:39)
Neues Open Source Road...
BMW K100 in Zentralrussland, originally uploaded...
by tristessedeluxe (2010/01/19 22:14)
Meine Social Media Identitäten
Blogroll




Letzte Fotos auf flickr /