Achtung: Dieses Blog ist umgezogen auf die Adresse www.pro2koll.de.
Bitte ändern Sie Ihre Bookmarks entsprechend.







Bevor ich es vergesse: Eine kostenlose Alternative zu der Projektmanagement-Software "MS Project" scheint die open source Software Open Workbench zu sein (kann man schöne Übersichten mit machen und Zeitpläne strukturieren und so´n Zeugs)
 




neuer Job, eben Vertrag unterschrieben, spannendes Projekt. Ich freu mich.
 




Besuch in WolfsburgÜber den Tellerrand schauen, etwas Neues wagen, umorientieren. Das waren die Schlagworte von der Seite, die mich zwang, eine Bewerbung loszuschicken in eine mir fremde Branche. Die lieblose Standardbewerbung (mit Schreibfehlern) kam trotzdem an, ich wurde eingeladen. Na schön, kann man ja mal probieren, zumal die Fahrkosten erstattet werden. Sowas kennt man ja in meiner Branche gar nicht mehr.

Es war ein interessanter Tag in Wolfsburg. Das Gespräch am Abend sehr lang mit all den typischen Personaler-Fragen, die mir sonst nur ansatzweise gestellt werden. Nach diesem Gespräch weiss ich aber, dass diese ganzen Bewerbungsgespräch- Ratgeber- Bücher einen Sinn haben. Auf universelle Fragen, die zurück bis in die Grundschulzeit reichen muss man vorbereitet sein. Ich war vorbereitet, dass meine Affinität zu Autos abgefragt wird. Ich war vorbereitet, eine kleine Geschichte zu erzählen von wie ich als kleiner Junge mal bei dem ersten Neuwagen, den sich meine Eltern kauften, mein Sparschwein plünderte, um am Kauf des Autos teilzuhaben und mit den 15,- Mark den Tankdeckel kaufte. Ich wollte erzählen, das mein erstes Wort "Brummbrumm" war. Nichts dergleichen. Nur so Psychokram, mit vorgefertigten Fragen, auf die ich aber mich weigerte immer gleich zu antworten, sondern die Strategie des Widerspruchs fuhr.

Besuch in WolfsburgIch bin es gewöhnt, dass in einem Bewerbungsgespräch alle Beteiligten sich und ihr Aufgabenfeld zunächst vorstellen und der Projektleiter das Projekt einordnet und die Schlagwörter aus der Ausschreibung plastisch werden, sodass man nach dem Gespräch auch weiss, was man denn da eigentlich arbeiten soll. Das geschah nicht. Am Anfang nicht und auch auf meine gezielten Nachfragen, kamen die Herren nicht aus der Kurve. In Marketingabteilungen sitzen Politikertypen, dass habe ich gelernt. Am nächsten Tag schon der Anruf mit dem Vorschlag einen 4-wöchigen Probelauf zu wagen - kurzfristig ab sofort - um beiderseitig zu sehen, ob man zusammen arbeiten möchte. Heute war Entscheidungs-Deadline. Kurzfristig werde ich nicht durch diesen Tunnel morgens ins Werk eilen. Es gibt auch gerade auf immobilienscout24 keine günstigen Zimmer in gangbarer Nähe zur Fabrik.
 




Amt bleibt Amt

Hurra, hurra, die Agentur mit dem roten Haar. Hurra, hurra, die Agentur ist da. Was fuer ein gelungener Koboltstreich!
Und so was kostet nun 100.000 Euro und nennt sich "moderner Anstrich"? Ich glaub, ich muss mich da mal als Berater für Alles bewerben.
Mehr zum revolutionaeren, neuen Logo im handelsblatt blog
 




buero

heute ist es hier sehr leer. warum bin ich nur immer so gewissenhaft und
zuverlaessig? teamfaehig, mobil, flexibel und auch in stresssituationen
faehig, ergebnisorientiert zu arbeiten?


 




Fast komplett. Ungezipped hat das Buch jetzt ca. 10MB. Es kommen aber noch ca. 13 Abbildungen und 4 Texte. Schreibt geschwind! Denn ich geb bald ab das Kind.
 




Ich weiss es noch nicht ob es nützt, oder ob es einen nur von der Arbeit abhält. Aber Netzwerken ist ja das, wo sie alle seit einigen Jahren hinterher sind. Habe eine Einladung gemailt bekommen, mich bei openBC zu registrieren, von jemandem, dem ich noch nicht begegnet bin. Diese Einladungs-Mail sah auf den ersten Blick nach Spam aus, Google fand den Namen des Absenders nicht, aber ich konnte zu openBC keine schlechten Meinungen ausmachen. Den Herrn scheint es aber wirklich zu geben, was die interne Suche bei openBC ergab (für die ich mich allerdings registrieren musste). Und aus seinen Kontakten kann ich mir ungefähr denken, woher er meine e-mail hat. Na jetzt bin ich halt da auch drin.

[edit] Wie sich inzwischen herausstellt: Der Name des Herrn ist ein Pseudonym, aber nach dem Stil seiner Antwortmail vermute ich ziemlich sicher eine sehr nette, mir doch bekannte Persönlichkeit. Nett.
 







Im Radio gibts momentan ne Werbung, wo der Name Konrad Zuse fällt, der in Kreuzberg den ersten Computer Z1 erfunden hat und ich glaube, der Rechner steht jetzt bei mir unterm Schreibtisch...

http://irb.cs.tu-berlin.de/~zuse/Konrad_Zuse/


 




Zum 1. April kann in der Fabrik hier keiner Mails SSL verschicken. Wohl ein Scherz des Administrators, der zur Zeit im Urlaub ist. Ich hab nichst schlimmes gedacht, die Einstellungen an meinem Client geändert und dann gings. Dummerweise hab ich das den anderen auch verraten, jetzt können wir hübsch weiterarbeiten, statt Feierabend zu machen. Hätt ich besser vorher mal überlegen können.
 








TRISTESSE DELUXE

» just my private blog.


start | über | themen | klowand | fragen? login
RSS-Feed  Online seit 5421 Tagen auf blogger.de
Letztes Update: Thu, 11.02.2010, 02:15

 
Letzte Aktualisierungen
Blog- und Serverumzug
Nach 2311 Tagen auf blogger.de ziehe ich heute um auf...
by tristessedeluxe (2010/02/11 02:15)
Film: A Serious Man
::: gesehen am 21.1.2010 OmU im Odeon USA 2009 - Regie:...
by tristessedeluxe (2010/01/22 03:22)
...
Das Kind ist jetzt in dem Alter angekommen, in dem...
by tristessedeluxe (2010/01/20 20:14)
Film: Razzia sur la chnouf
:::: gesehen am 17.1.2010 auf arte(Razzia in Paris)...
by tristessedeluxe (2010/01/20 11:39)
Neues Open Source Road...
BMW K100 in Zentralrussland, originally uploaded...
by tristessedeluxe (2010/01/19 22:14)
Meine Social Media Identitäten
Blogroll




Letzte Fotos auf flickr /